Archiv der Kategorie: Wucher

Negativzinsen und Verbraucherschutz

Es gibt keine Zinsen Liebe Geldfetischisten, Ihr wollt die Zinsen retten. Doch Zinsen gibt es nicht. Sie sind eine ideologische Vorstellung (Heuristik) über die eingebildete Fruchtbarkeit des Geldes. Ohne sie funktioniert keine Tauschwirtschaft. (Reifner 2017, Das Geld Bd. 1, S.179 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Schlagwörter, Geld, Verbraucherschutz, Wucher | Kommentare deaktiviert für Negativzinsen und Verbraucherschutz

Bündnis gegen den Wucher – Versicherer sind nur Gehilfen beim Bankenwucher

Stellungnahme zum „Entwurf eines Gesetzes zur Deckelung der Abschlussprovisionen (von Lebensversicherungen und) von Restschuldversicherungen“ (BMF v. 18. April 2019)[1]

Veröffentlicht unter 04 Recht, Wucher | Kommentare deaktiviert für Bündnis gegen den Wucher – Versicherer sind nur Gehilfen beim Bankenwucher

#StopWucher – Acht Argumente

von Udo Reifner

Veröffentlicht unter Wucher | Kommentare deaktiviert für #StopWucher – Acht Argumente

Überschuldung 2018

Creditreform: Wolfsbericht zum Schafssterben Pünktlich im Herbst erhalten wir von dem Inkassounternehmen Creditreform einen alarmierenden Bericht über die immer weiter ansteigende Überschuldung der deutschen Haushalte. Jetzt sind es schon 10% der Bevölkerung und damit fast 7 Mio. Bürger über 18 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Schlagwörter, Wucher, Zeitungskommentare | Kommentare deaktiviert für Überschuldung 2018

#StopUsury: ECRI and CEPS – Bank Lobby research on overindebtedness in Brussels

Overindebtedness Overindebtedness is a driving force for social segregation and the increase of poverty. It works as a self-fulfilling prophecy. Banks and the EU declare people with moderate means as a high risk. Lenders are supposed to refrain from extending … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geld, Wucher | Kommentare deaktiviert für #StopUsury: ECRI and CEPS – Bank Lobby research on overindebtedness in Brussels

Geschützt: #StopWucher Gutachten zur rechtlichen Durchsetzung an Hand eines Falls von Citibank/Targo

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Veröffentlicht unter Wucher | Kommentare deaktiviert für Geschützt: #StopWucher Gutachten zur rechtlichen Durchsetzung an Hand eines Falls von Citibank/Targo

Altersreichtum durch Jugendarmut

BMAS erhöht Renten und verspricht Milliarden. Fantastisch? Wir haben 0% Inflation, ähnliche Sparzinssätze sowie eine wachsende Verschlechterung der Einkommensbedingungen im unteren aktiven Drittel der Bevölkerung (Soziale Schere). Da wird für 20 Mio Rentner, die zu 100% Wähler sind, die aktuelle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wucher, Zeitungskommentare | Kommentare deaktiviert für Altersreichtum durch Jugendarmut

Jugendverschuldung

Kommentar zur Sendung des MDR:  Leben im Minus – Warum sich Junge hoffnungslos überschulden. EXAKT – DIE STORY Der MDR sowie Tagesschau24 haben sich das Thema Überschuldung von Jugendlichen vorgenommen. Es ist ein beliebter Mythos, um davon abzulenken, dass Banken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Schlagwörter, Wucher, Zeitungskommentare | Kommentare deaktiviert für Jugendverschuldung

Höhere Kosten führen zu weniger Wucher. Ist das richtig?

Btr. Mathematische Milliardenfrage – 100 € Belohnung Sehr geehrte MathematiklehrerInnen. Wir haben ein Bündnis gegen den Wucher gegründet. Jedes Jahr nehmen Banken über Restschuldversicherungen (RSV) Milliarden Euro weit überhöhter Prämien ein, die sie noch finanzieren und von denen sie den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wucher | Kommentare deaktiviert für Höhere Kosten führen zu weniger Wucher. Ist das richtig?

Soziale Gerechtigkeit 1: große Ziele und kleine SPD (SZ 22.01.2018)

Für Nico Fried geht es bei der SPD in Berlin darum, sich möglichst teuer zu verkaufen. Was sie einkauft ist sekundär. Ist sie damit ein Schnäppchenjäger, der egal was erstanden wurde, dem Parteivolk den Marktwert präsentieren muss? Ich denke darum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelle Schlagwörter, Wucher, Zeitungskommentare | Kommentare deaktiviert für Soziale Gerechtigkeit 1: große Ziele und kleine SPD (SZ 22.01.2018)